HNO Ärztin Gehlhoff-Weiser, Rödingsmarkt 1, 20459 Hamburg







Sprechzeiten:
Mo. - Fr. 09.00 - 13.00 Uhr
Mo. + Do. 14.00 - 18.00 Uhr
Di. 14.00 - 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung


Foto eines Frauenohres
Schwerpunkte | Tinnitusbehandlung


Tinnitusbehandlung

Der Begiff Tinnitus (lat. für „das Klingeln der Ohren“) bezeichnet ein Symptom, bei dem der Betroffene ein Geräusch (Brummen, Pfeifen, Zischen, Rauschen, Knacken oder Klopfen) wahrnimmt, das nicht durch äußere Reize verursacht wird.

Prinzipiell kann jede Erkrankung im Organismus – von der Mittelohrentzündung bis zum Hörsturz, vom Lärmtrauma bis zum zu hohen oder zu niedrigen Blutdruck, vom Schädel-Hirn-Trauma bis zu einer psychischen oder psychosomatischen Erkrankung - mit einem Tinnitus-Symptom einhergehen. Deshalb ist es sehr wichtig, dass Sie sich sofort in ärztliche Behandlung begeben, wenn Ihnen ein Ohrgeräusch auffällt, das Sie bisher nicht wahrgenommen haben.

Neben den klassischen Sofort- und Folgemaßnahmen (Medikamente und Infusionen) bieten wir Ihnen zur Behandlung eines Tinnitus mehrere Therapieformen an, die sich in der Praxis bereits vielfach bewährt haben:


Sauerstoff-Mehrschritttherapie

Für den Fall, dass eine diagnostizierte Minderdurchblutung als Ursache des Tinnitus vorliegt, wenden wir die Sauerstoff-Mehrschritttherapie an. Bei dieser Therapieform atmen Sie über eine Atemmaske ein spezielles Sauerstoff-Luft-Gemisch ein und absolvieren danach ein kurzes Bewegungstraining, um eine lang anhaltende Verbesserung des Sauerstoffstatus im Blut zu erzielen.


Hypnotherapie (Hypnose)

Ein Tinnitus lässt sich nach neuesten Erkenntnissen und unseren eigenen Erfahrungen mit Hypnose äußerst effektiv beeinflussen. Deshalb gehört die Hypnotherapie, die das „Organgedächtnis“ aktiviert und Ihren Körper an eine störungsfreie Hörfunktion „erinnert“, fest zu unserem Therapieangebot.


Autogenes Training

Klinische Erfahrungen und wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass emotionaler Stress und psychische Anspannung den Tinnitus verschlimmern können. Unsere Erfahrungen zeigen, dass das Autogene Training als vielbewährte Methode der konzentrativen Selbstentspannung dieser Entwicklung erfolgreich entgegen wirken kann.



© Foto: marika / pixelio.de